Mit Whisky kaltgeräucherter Rehrücken

am

von Petra Baltes

Rezept

1 kg Rehrücken
30 g Ankerkraut Wildgewürz
2 EL Glenfiddich  Single Malt Whisky, 12 Jahre
2 TL Zucker
Mesquiterauch

IMG_1940

Rehrücken in einer Schüssel mit Wildgewürz einreiben. Bei Raumtemperatur eine halbe Stunde ruhen lassen. Mit Whisky und Zucker in einen Vakuumbeutel legen.

IMG_1942

Den oder die Beutel 4 Tage im Kühlschrank lassen und dabei täglich wenden.

Aus dem Vakuum genommen, über Nacht trocknen lassen.

Anschließend 12 Stunden im Mesquiterauch räuchern. Dies funktioniert auch in einem Kugelgrill.  Auf den Kohlerost wird die Kaltrauchspirale gestellt. In diesem Fall wurde sie mit Mesquite-Räuchermehl von Barbecook gefüllt. Der Räuchervorgang sollte 12 Stunden dauern. Die Temperatur darf hierbei 25°C nicht wesentlich überschreiten, ansonsten gerinnt das Eiweiß und der Konservierungseffekt ist perdu.

IMG_1951

 

IMG_1952

IMG_1954

IMG_1960

Guten Appetit!

 

***

Anmerkungen

Von KRAUTJUNKER existiert eine Facebook-Gruppe.

*

Die von Petra Baltes verwendeten Produkte wurden nicht gesponsert und es handelt sich auch nicht um bezahlte Werbung oder Schleichwerbung. Bitte nur als Unterstützung zur Produkt-Recherche verstehen:

*

 

gfdob.12yo

Glenfiddich Malt Whisky, 12 Jahre: https://www.glenfiddich.com/de/unsere-whiskys/kernsortiment/12-years-old/

*

wildgewuerz

Ankerkraut Wildgewürz: https://www.ankerkraut.de/catalogsearch/result/?cat=0&q=wildgew%C3%BCrz

*

barbecook_raeuchermehl_mesquite

barbecook Grillzubehör, Räuchermehl Mesquite: https://www.barbecook.com/de/

*

kaltrauchgenerator

Kaltrauchgenerator Starter-Set von Barbecook: https://www.barbecook.com/de/produkte/zubehor/taste/kaltrauchgenerator-starter-set/

***

Mehr zum Thema Kalträuchern beispielsweise hier: http://raeucherprofis.com/kaltraeuchern-anleitung/

 

5 Kommentare Gib deinen ab

  1. Ira Moritz sagt:

    Was Du Dich so alles traust, danke, solche Rezepte findet man/frau nicht jeden Tag im Netz!

    Gefällt 1 Person

    1. KRAUTJUNKER sagt:

      Danke, ich fand es auch spannend. Aber das Kompliment gebührt nicht mir, sondern Petra Baltes aus dem Saarland. Sie hat sich das Rezept ausgedacht und umgesetzt, ich hab es ja nur veröffentlicht.

      Gefällt mir

  2. at sagt:

    Hallo, Ich dachte, man müsse vor dem Räuchern das Fleisch pökeln. Warum brauche ich das hier nicht?

    Gefällt mir

    1. KRAUTJUNKER sagt:

      Das Rezept hat Petra von einer Freundin erhalten und war ursprünglich für ein Schweinefilet vorgesehen. Im Ankerkraut-Wildgewürz ist Salz enthalten. Vermutlich wird der Alkohol die Haltbarkeit des Wildbrets noch ein wenig begünstigen. Bei einer eigenen Würzmischung hätte sie ungefähr 15 Gramm Salz verwendet. Das Ziel ist es hier jedoch nicht, ein Lebensmittel zu konservieren, sondern eine ungewöhnliche Delikatesse zu erhalten. Solche Leckereien werden bei ihr nicht alt, von daher muss auch nicht wie bei Schinken, die lange haltbar sein müssen, stark gepökelt werden.

      Ich hab das selbst auch noch nicht gemacht, von daher habe ich in den Anmerkungen noch einen Weblink zurInternetseite der Räucherprofis eingetragen.

      Gefällt mir

  3. BallesWorld sagt:

    Es sieht sehr lecker aus, mmmm 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s