300.000 Jahre alter Waldelefant aus Schöningen fast vollständig erhalten

von dem Informationsdienst Wissenschaft e.V. -idw- Im niedersächsischen Schöningen tummelten sich vor 300.000 Jahren Elefanten. Aus der altsteinzeitlichen Grabungsstelle wurden in den vergangenen Jahren Fossilien von mindestens zehn Elefanten geborgen. Nun haben Archäologen vom Senckenberg-Zentrum für menschliche Evolution und Paläoumwelt der Universität Tübingen in Kooperation mit dem Niedersächsischen Landesamt für Denkmalpflege erstmals ein nahezu vollständiges…

Mittelsteinzeit, ein Leben im Paradies? Ein praktischer Versuch zur Archäologie der letzten Jäger, Fischer und Sammler im Norden Europas

Buchvorstellung von Beate A. Fischer Der Steinzeitpark Dithmarschen  – ca. eine halbe Autostunde entfernt von mir – hat mich ehrlich gesagt nie wirklich interessiert. Als das Rezensionsexemplar des Forschungsbandes zur Mittelsteinzeit auf dem Küchentisch lag, nahm ich mir vor, den Park zu besuchen. Eines Samstag Morgens schnappe ich mir den Lebensabschnittsgefährten und wir machten uns…

Die Grashütte

Nur Termiten, Erdferkel und Weiße leben in Bauten.Zuluhäuptling Chaka von E.W. Heine Die Bewohner des afrikanischen Kontinents südlich der Sahara haben Sprachen entwickelt, die an Klangfarbe, Rhythmus und Ausdrucksreichtum nicht zu überbieten sind. Der grammatikalische Aufbau dieser Sprachen ist wesentlich nuancierter und komplizierter als irgendeine europäische Sprache. Aber trotz – oder wegen – dieser hohen…

Jagdzeit veröffentlicht zweiten Beitrag von KRAUTJUNKER

Den größten Teil – wirklich mehr als 99 % – unserer Geschichte lebten wir als Steinzeit-Jäger und -Sammler unter freiem Himmel. Manchmal schwer vorstellbar, wenn man sich überlegt, dass heute die meisten Menschen der westlichen Welt zumeist in Häusern oder Autos sitzen. Es war ein hartes Leben, das in den meisten Fällen vor dem vierzigsten…

Die letzten Nomaden der Arktis

Buchvorstellung von Beate A. Fischer Das Buch ist optisch und haptisch ein Kleinod. Es fühlt sich gut an, sieht gut aus und macht Lust auf mehr. Und das ist das Einzige, was ich an dem Buch nicht mag, das es nicht noch zu wenig ist. 230 Seiten sind zu wenig Fotos, zu wenig Text, zu…

Steinzeittechnik: Eine Fischreuse bauen

von John Plant Eine Fischreuse besteht aus einem großen Korb mit einem trichterförmigen Eingang. Fische schwimmen problemlos in den Trichter, können aber nicht so leicht zurückfinden, da der enge Eingang nur schwer zugänglich ist, wenn sie auf demselben Weg zurückschwimmen. * Werkzeuge und Materialien Steinklinge (Seite 16) Biegsame Ranken Ruten oder junge Bäume (zum Flechten)…

Mein Jahr als Jäger und Sammler: Was es wirklich heißt, von der Natur zu leben

Buchvorstellung John Lewis-Stempel, Nachfahre von Bauern aus Wales und den West Midlands sowie erster Akademiker und Buchautor seiner Familie beschreibt in Mein Jahr als Jäger und Sammler einen waghalsigen Selbstversuch:Ein Jahr lang ernährt er sich nur von dem, was er zuvor auf seinem Farmland Trelandon gesammelt, gejagt oder gefischt hat. »Wäre es nicht wunderbar, einfach…

300.000 Jahre Spitzentechnik: Der altsteinzeitliche Fundplatz Schöningen und die frühesten Speere der Menschheit

Buchvorstellung Wer auf der großen Achse Hannover – Braunschweig – Magdeburg – Berlin auf der A2 am ehemaligen Grenzübergang Helmstedt vorbeizischte, mag vielleicht die braune Touristische Unterrichtstafel mit dem Hinweis zum paläon gesehen haben. Hier, im Nirgendwo des ehemaligen Zonenrandgebietes sollte der Fahrer unbedingt den Bleifuß heben, die Autobahn verlassen und einen Zwischenstopp einlegen. Das…

Denken wie ein Neandertaler

Buchvorstellung  „Dafür musst du doch kein Buch lesen“, kommentierte meine Frau die Lektüre von Denken wie ein Neandertaler. Interessant daran ist nicht nur, wie primitive Kommentare ein selbstverständlicher Teil des Ehelebens werden, sondern dass auch Zeitgenossen, die mit Anthropologie oder Archäologie nichts am Hut haben, der Neandertaler klischeehaft geläufig ist. Ein grobschlächtiger haariger Geselle mit…

Die Speere von Schöningen: Homo erectus und die » deutsche « Vorgeschichte

von Prof. Dr. Hermann Schäfer Die ältesten auf deutschem Boden gefundenen Überreste unserer Vorfahren gehören – natürlich – zu unserer Geschichte. Und das nicht nur, weil sie überraschend einsatzfähig aussehen: acht Speere, sieben aus Fichten-, einer aus Kiefernholz, 1,80 bis 2,50 Meter lang, drei bis fünf Zentimeter dick, beidseits angespitzt, sorgfältig von Menschenhand gefertigt und…