Bock auf Wild – Wildrezepte authentisch und lecker

Buchvorstellung von René M. Kieselmann Nun ist es schon einige Zeit her, dass das Buch „Bock auf Wild“ (Heel-Verlag) von Markus Bitzen dank Jens Werkmeister vom KRAUTJUNKER-Blog bei mir eingetroffen ist. Doch wie es so ist – die Weihnachtszeit kommt, der Jahreswechsel und andere Dinge nehmen einen ein. Das umfangreiche Wild-Kochbuch vermittelt einen wertigen Eindruck….

Drückjagd: Es gilt, tatsächlich miteinander jagen zu wollen

von Peter Pabel Einige Gedanken zur Gestaltung revierübergreifender Bewegungsjagden / Betrachtungen aus Sicht größerer Waldreviere mit Hochwild. Allmählich sind die Tische gefüllt im Saal der Deutschen Eiche in Zernien. Glühende Gesichter, darüber die klassisch geformte Jägerhutfrisur, die Kaffeegedecke werden nach und nach gegen kältere Getränke getauscht, aus der Küche zieht der Grünkohldampf. Die Strecken sind…

Speisekammer – Vorräte einfach selbst gemacht. Über 350 Rezepte

Buchvorstellung In dem Scheibenwelt-Roman Mummenschanz von Terry Pratchett heißt es, »Küsse mochten zu Beginn reizvoller sein als die Kochkunst, aber wenn ein junger Mann in Lancr nach einer Braut suchte, so tat er gut daran, die weisen Worte seines Vaters zu berücksichtigen: Küsse verlieren im Lauf der Zeit die Glut der Leidenschaft, aber das Kochen…

Angelabenteuer Amazonas-Gebiet: Expedition Arapaima

von Jakub Vágner Der bekannte TV-Angler Jakub Vágner war überzeugter Wels-Angler, bis ein ganz besonderer Fisch sein Herz eroberte. Die Rede ist vom Arapaima, der in den abgelegensten Regionen des Amazonas vorkommt. Hier erzählt er von der Faszination, die dieser gewaltige Fisch auf ihn ausübt, und wie er den ersten Arapaima seines Lebens an den…

Rehrückenfilet mit Brombeermark in frischer Birkenrinde

Rezeptvorstellung von André Brüggemann Das Buch „Wilde Wildküche“ von Gabriel Arendt, einem Koch aus dem The-Taste-Team von Alexander Herrmann, gliedert sich in fünf Kapital, nämlich: Die kleinen Wilden – Tapas und Starter Die großen Wilden – Klassiker wild interpretiert Wild(es) Grillen – Wild auf Feuer & Flamme World Wide Wild – Heimisches Wild trifft fremde…

Das Jagdbuch

Buchvorstellung Mittlerweile ist jedem, der sich mit aktueller Kochkultur beschäftigt, die Bezeichnung Food Porn für die glamouröse visuelle Präsentation verlockender Speisen geläufig. Man greife nur zu Mamas Dr.-Oetker-Kochbüchern aus den 70ern und heutigen Rezeptdarstellungen in Büchern oder auf Instagram. Dabei wurde damals mehr gekocht und zusammen gegessen als heute. Ursprünglich kommt dieser Trend aus der…

Die Doppelbüchse: Side by Side oder aufgebockt?

von Norbert Klups Die erste Frage, die vor der Anschaffung einer Doppelbüchse geklärt werden muss, ist die Art der Bauweise. Soll es eine klassische Side by Side oder lieber eine moderne Bockbüchse mit übereinanderliegenden Läufen sein? Unsinnigkeit herrscht heute immer noch darüber, ob es Bockbüchse oder Bockdoppelbüchse heißt. Die Bezeichnung Bockdoppelbüchse hat sich eingebürgert und…

Psychoaktive Pflanzen: Alraune (Mandragora officinarum)

von Dr. Christian Rätsch FamilieSolanaceae (Nachtschattengewächse); Solanoideae, Tribus Solaneae, Subtribus Mandragorinae; chemotaxonomische Untergruppe, bestehend aus den Gattungen Mandragora und Scopolia [vgl. Scopolia carniolica] (Jackson und Berry 1979: 511) Formen und UnterartenVermutlich kommt die Mandragora officinarum in mehreren Varietäten vor, die ursprünglich als eigene Arten beschrieben wurden (Jackson und Berry 1979)Mandragora officinarum L. var. officinarumMandragora officinarum…

Morchel

Buchvorstellung Die delikaten Morcheln wurden schon in der Antike als Delikatesse von noblen Feinschmeckern geschätzt. Neros Mutter Agrippina vergiftete Kaiser Claudius angeblich mit einem Morchelgericht, welches sie mit Knollenblätterpilzen verfeinerte. Feinschmecker schätzten Morcheln auch im Mittelalter, so dass sie in das älteste deutschsprachige Kochbuch, „Daz Buch von guter Spise“, geschrieben um 1350, Eingang fanden. Auch…

Der Wein war ein Gedicht

von Fritz Eckenga Kartoffeln schälen,Möhren schaben, derweil mich schon am Weißen laben.Fisch beträufelnund gelassenden Roten abseits atmen lassen. Tomaten vierteln,Schoten waschen,na gut – nochmal vom Weißen naschen.Fischbett machen,Ofen wärmen,vom Bukett des Roten schwärmen. Fisch ins Bett,Bett ins Rohr,schmeckt der Weiße nach wie vor?Durchaus! Chapeau!War auch nicht billigDer Rote riecht extrem vanillig. Geiter Zwang – Quatsch:…

Preiselbeer-Chutney zu Wild

Rezeptvorstellung von André Brüggemann Besuch hat sich angekündigt. Wünschen sich geschmorte Rehkeule. Habe zwar kein Restaurant, aber wie heißt es so schön: Der Gast ist König! Dann gibt es am Wochenende also geschmorte Rehkeule. Ein passender Jährling wurde bereits im Sommer erlegt, das Fleisch wartet in der Gefriertruhe auf seinen Einsatz. Aber wie zubereiten? Vielleicht…