Briefe deutscher Denker – FOLGE I: IMMANUEL KANT

Es freut mich sehr, als kleines Pfingstwunder auf KRAUTJUNKER dieses wunderbare Gedicht von Christian Maintz veröffentlichten zu dürfen. Illustriert wird es von einem ebenfalls großartigen Gemälde, welches Michael Sowa mit dem Titel „Lieber lesen!“ für den Kunstmann Verlag geschaffen hat und das seit Jahren meine Wohnung verschönert. Auf  den ersten Blick überraschend, empfinde die Kombination…

Der russische Pilzjäger über Steinpilze

von Wladimir Solouchin Ich habe schon viele Male Stinktäublinge von weitem für Steinpilze gehalten, doch noch nie einen echten Steinpilz für einen Stinktäubling. Bei Glaskow findet sich ein Vierzeiler über die Unumkehrbarkeit eines Vergleiches. Es heißt dort, daß zwar ein auf dem Herd pfeifender Teekessel an eine Sirene erinnere, eine Sirene aber niemanden an einen…

Schwarzwildjagd: Waffen und Munition

von Bruno Hespeler Es steckt ein Funke Wahrheit in der Behauptung, dass Jäger, die für jedes Wild eine eigene Waffe im Schrank haben, meist wenig erlegen. Natürlich darf das nicht generalisiert werden. In der Tat bedarf es zur Schwarzwildjagd keiner „Spezialbüchse“. Wirklich schwere Sauen werden ohnehin nicht oft geschossen. Die Masse der Strecke bilden die…

BEEF! Gebeizter Rehrücken

Nach der winterlichen Schonzeit für Rehwild beginnt im Mai traditionell die Bockjagd. So bietet sich endlich wieder die Möglichkeit, frisches Wildbret vom Reh zu genießen. Es gilt als eine der aromatischsten und begehrtesten Delikatessen, denn die Tiere selbst sind große Feinschmecker, die sich gezielt von den leckersten Kräutern und Knospen ernähren. Am besten schmeckt das…

Beute machen im Frühling: Die Bache

von Pauline de Bok Abschied von der Stadt Heute hat das neue Jagdjahr begonnen. An der Brücke über die Erasmusgracht warte ich auf eine Freundin, tief in meinen langen schwarzen Wintermantel mit dem Kragen aus Kunstpelz gekuschelt. Ein strenger Westwind weht geradewegs durch ihn hindurch. Nur noch eine kurze Zeit, denke ich, nur noch eine…