Brunos Kochbuch

Martin Walker, ein schottischer Historiker und politischer Journalist, ist deutschen Lesern als Krimiautor um Bruno Courrèges bekannt. Seine Krimis spielen in Saint Denis, einem Örtchen im Périgord. Diese Landschaft und historische Provinz liegt im Südwesten Frankreichs, etwa 150 Kilometer landeinwärts von Bordeaux. Der Chef de police und einziger Ortspolizist von St. Denis unterscheidet bei der Aufklärung…

Gefüllte Rehschulter aus dem Römertopf

Rezept für 6 Personen Zubereitungszeit: 4 Std.        Garzeit: 2 Std.   Für die Rehschulter: 2 Rehschultern (à etwa 1 kg, sofern selbst kein Jäger, beim Metzger vorbestellen und angeben, dass sie gefüllt werden soll) Salz, frisch gemahlener Pfeffer 50 g Räucherspeck 2 Schalotten, 100 ml Milch 2 altbackene Brötchen 1 Ei, 50 g…

Über das Fischen und das Dichten

von Manfred Mixner Mitte der fünfziger Jahre, in meiner Grundschulzeit, verbrachte ich die Sommerferien bei Verwandten am Ossiachersee in Kärnten. Einen Onkel gab es dort, groß und kräftig, freundlich und temperamentvoll, der hat mir in jener Zeit das Angeln beigebracht. Er ruderte jede Woche einmal nachts mit einem Nachbarn auf den See hinaus, um Hechte…

Die Wikinger: Das Zeitalter des Nordens

Seitdem um 800 n. Chr. die ersten Klöster und Siedlungen von Wikingern überfallen wurden, nehmen die Wikinger einen festen Platz in der europäischen Völkerfolklore ein. Hemmungslose Barbaren die mit  Hörnerhelmen und Äxten gerüstet, auf ihren Drachenbooten die Meere beherrschen, so erscheinen sie in unserer Phantasie. Ob wir zuerst Mitleid mit ihren christlichen Opfern haben und…

Bärenbraten

Der legendäre Polarforscher Adolf Erik Freiherr von Nordenskiöld (* 1832; † 1901) zeigte einer Dame aus der besten Gesellschaft das Eisbärenfell vor seinem Kamin. „Das war mein schwerster Kampf“, sagte er. „Es ging ums Leben – er oder ich!“ Daraufhin die Dame erschaudernd: „Wenn man sich vorstellt, dass sonst sie hier lägen…“ Für diejenigen unter meinen…

Mit Pastis flambierte Garnelen

von Mimi Thorisson Weingüter und Küstenstädte prägen das Médoc und Wein und Austern genießt man hier das ganze Jahr über. Im Herbst und Winter geht man auf die Jagd und auf Pilzsuche und im Sommer dreht sich alles um gambas, Riesengarnelen. Man trifft sich zu kleinen Garnelen-Festen – rustikale und etwas chaotische Festlichkeiten, denn das…

Laguiole

Das Laguiole-Messer steht seit 150 Jahren für französische Lebensart und ist ein beliebtes Sammlerstück. Das oft als „Brotzeitmesser“ bezeichnete Objekt ist ein Klappmesser mit Stil. Eine Decke im Schatten einer Korkeiche. Eine schlicht dekorierte, dafür umso reich­licher gedeckte Tafel – Melonen, Schinken, knuspriges Baguette, dazu Oliven, Salami, ein Stück Käse und ein, zwei Flaschen Wein…

Skeppshult Swing Kräuter- und Pfeffermühle aus Gusseisen

Die Skeppshult Swing Kräuter- und Pfeffermühle aus Gusseisen ist der archaische Gegenentwurf zur Digitalisierung des Lebens. Nach einem Arbeitstag am Computer geht mir das Herz auf, wenn ich im Garten oder in der Küche unter dem Einsatz der eigenen Hände etwas herstellen und mit allen Sinnen wahrnehmen kann. In dem Maße wie ich mich in…

Der halbe Mond

Die Geschichte der besonderen deutsch-türkischen Verbindungen begann bereits vor den „Gastarbeitern“ vor einem halben Jahrhundert. Da Deutschland seit langem nicht an den Kriegen und Krisen beteiligt war, die über Jahrhunderte Südosteuropa erschütterten, gab es keine emotionalen Vorbehalte, die Partnerschaften zwischen beiden Ländern behindern konnten. Bereits 1898 besuchte Kaiser Wilhelm II. mit seiner Gattin das Osmanische…

Cèpes & cie en persillade – Steinpilze & Co. mit Knoblauch und Petersilie

von Martin Walker Im Herbst, wenn der Regen die Pilze hat schießen lassen, schleichen die Bewohner von Saint-Denis aus ihren Häusern, fahren über Land und parken den Wagen möglichst außer Sichtweite, um ihre Geheimplätze nicht an ihre Freunde und Nachbarn zu verraten. Dieses Rezept lässt sich aber auch gut ohne Steinpilze, dafür aber mit Champignons, Pfifferlingen und anderen Mischpilzen…

Gastronomie

von Michael Klonovosky Ein gelungener Tag rundet sich erst abends bei Tische. So wie ein Mensch sein Leben nicht loben kann und sollte, ehe ihm der Modus seines Abschieds von demselben durchschaubar geworden ist, lässt sich der Tag nicht loben ohne Kenntnis seines gastronomischen Ausklangs beziehungsweise Höhepunktes. Ich spüre eine unwillkürliches Befremden Menschen gegenüber, die sich beim Abendessen zurückhalten, soll heißen: Ich…