Stilkritik: Über Country Gentlemen am Beispiel des Laksen Herrenhemdes Drake

Modische Regeln verloren vielfach ihre Verbindlichkeit, selbst wenn jene, welche sich als Traditionsverachter und Regelbrecher aufplustern, selten die Traditionen kennen oder die Regeln beherrschen. Es bringt jedoch nichts, außer schlechter Laune, Fehler bei seinen Mitmenschen zu suchen. G. K. Chesteron, Großmeister im Entdecken der Neurosen unserer Zeit, beendete einst eine lange Leserbriefdebatte zum Thema „Was…

Der Elefantenjäger – Reise- und Jagdabenteuer im Kapland

Buchvorstellung von Beate Fischer Ich wurde gebeten, das Buch Der Elefantenjäger – Reise- und Jagdabenteuer im Kapland vorzustellen. Da KRAUTJUNKERs Facebookgruppe die wundervollste Sammlung kruder Persönlichkeiten versammelt, die mich immer wieder daran erinnert, dass ich nicht die einzige Verrückte auf dieser Welt bin, bin ich der Bitte sofort und auf der Stelle gefolgt.   Einerseits…

Jagdzeit International veröffentlicht ersten Beitrag von KRAUTJUNKER

Meine Buchvorstellung von Der Tiger – Auf der Spur eines Menschenjägers (siehe: https://krautjunker.com/2018/12/11/der-tiger-auf-der-spur-eines-menschenjaegers/), wurde in leicht überarbeiteter und gekürzter Form in dem Magazin Jagdzeit International, Ausgabe 4/2019, veröffentlicht. Dem Autor John Vaillant (siehe: https://www.randomhouse.de/Autor/John-Vaillant/p205095.rhd) aus Vancouver möchte ich für die freundliche und großzügige Unterstützung danken. Voraussichtlich erscheint in der kommenden Ausgabe ein noch nicht auf…

Wild-Bolognese mit Hirsch, Reh und Wildschwein

Rezeptvorstellung von André BrüggemannDer „große Tag“ im Jagdjahr – die Drückjagd im eigenen Revier. Vieles ist zu Planen, Bedenken, Organisieren. Sind die Stände noch in Ordnung, haben die Hundeführer Zeit, welche Praxis hat für den Fall der Fälle Notdienst? Und ganz besonders wichtig: Was gibt es für die bereits am Vorabend der Jagd anreisenden Freunde…

Die Geschichte des Repetierers (1/2)

von Norbert Klups Jagdwaffen waren immer ein Produkt ihrer Zeit und des technischen Fortschrittes. Bis heute wurden sie stetig weiterentwickelt. Die ersten Handfeuerwaffen waren Luntenschloss-Büchsen und in ihrer Handhabung sehr umständlich. Das Zündpulver in der Pfanne wurde durch eine glimmende Lunte mit der Hand entzündet. Sehr oft mussten diese Waffen von 2 Männern bedient werden….

Wildbret für ein frohes Fest? Wilder Heinrich bietet hier satte Rabatte!

Das Fleisch frei lebender Wildtiere, die sich instinktgemäß ernährten und bewegten, gehört zu den delikatesten und gesündesten Nahrungsmitteln. Wer seinen Lieben und sich bei den kommenden Festtagen das Beste bieten will, greift zu Wildbret. Falk Trompeter (siehe: https://krautjunker.com/2016/10/07/wilder-heinrich-auf-der-pirsch/ ), von der Manufaktur für gesunden Genuss Wilder Heinrich, bietet in Absprache mit dem Weihnachtsmann ein besonderes…

Der leckerste Winterpilz: Samtfußrübling

von Maya Ragana Wer suchet, der findet, aber nicht das was er suchet und schon gar nicht da wo er es zu finden denkt und äh hmm… Statt Judasohren fand ich an meiner Ohrenstelle heute eine Invasion von Samtfußrüblingen vor. Diesen Pilz kenne ich aus dem Norden und Süden Deutschlands, aber um Berlin rum habe…

Steinzeittechnik: Pfeil und Bogen bauen

von John Plant Die Jagd ist in Australien stark eingeschränkt, aber die Bestimmungen unterscheiden sich von Region zu Region. Machen Sie sich mit den Jagdgesetzen in Ihrer Umgebung vertraut, bevor Sie Pfeil und Bogen oder andere Waffen aus diesem Abschnitt herstellen und verwenden. * Werkzeuge und Materialien Faustkeil (Seite 18) Starkes, biegsames Holz, 125 Zentimeter…

Waldgipfel

von Dr. Florian Asche „Timeo Danaos et dona ferentes!“ Der alte Priester Laokoon blickt misstrauisch auf das Holzpferd am Strand des Mittelmeeres, das die Griechen, die Homer Danaer nennt, nach 10 Jahren Krieg dort zurückgelassen haben. Und tatsächlich hat der alte Mann allen Grund für seine Vorsicht. Schließlich sitzen in dem hölzernen Geschenk Soldaten, die…

Auf der Spur des Schneeleoparden: Expedition in ein vergessenes Land – eine Reise in Grenzbereiche der Erfahrung

Buchvorstellung Das ist im Grunde der einzige Mut, den man von uns verlangt: mutig zu sein zu dem Seltsamsten, Wunderlichsten und Unaufklärbarsten, das uns begegnen kann. Daß die Menschen in diesem Sinne feige waren, hat dem Leben unendlichen Schaden getan; die Erlebnisse, die man „Erscheinungen“ nennt, die ganze sogenannte „Geisterwelt“, der Tod, alle diese uns…