Gedichtwettbewerb zum Lobpreis der Wildwurst

Würste sind etwas Wunderbares. Rund und knuffig, sinnlich und duftig stellen gute Würste eine der größten Verlockungen dar. Wiglaf Droste schrieb über sie, in seinem Buch Wurst, welches er mit Vincent Klink und Nikolaus Heidelbach veröffentlichte, »Prall und reizend liegt die Wurst vor uns. Mannigfaltig und prächtig sind ihre Formen: Als grober archaischer Prügel kommt…

Mezolith 1

Buchvorstellung »Vor über 10.000 Jahren lebte der Stamm der Kansa an der östlichen Küste des Großbritanniens des Steinzeitalters. Dort lauerten überall Gefahren. Jede Jahreszeit wurde von neuen Abenteuern begleitet, jede Jagd brachte ihre Risiken mit sich und die düsteren Zusammenkünfte mit benachbarten Stämmen waren eine gefürchtete Bedrohung. Poika, ein Junge der sich auf der Schwelle…

Kochen mit Fernet-Branca

Buchvorstellung von Sybille Lengauer »Eine alte Jungfer, die am Flußufer wohnt, beschwert sich bei der Polizei über die kleinen Jungen, die vor ihrem Haus nackt baden. Der Inspektor schickt einen seiner Leute hin, der den Bengeln aufträgt, nicht vor dem Haus, sondern weiter flußaufwärts zu schwimmen, wo keine Häuser mehr sind. Am nächsten Tag ruft…

Die Küche von Downton Abbey: Hähnchen mit Pistazienfüllung

Rezeptvorstellung von André Brüggemann Morgendliches Treffen einer Jagdgesellschaft und Ansprache des Jagdherrn anlässlich einer Drückjagd in Norddeutschland. Traditionell wird es wohl hinterher für Treiber, Hundeführer und Jäger beim gemeinsamen Schüsseltreiben Grünkohl (mancherorts auch Braunkohl genannt) geben, dazu Kasseler, Schweinebacke und Bregenwurst mit Kartoffeln. Wie hat es wohl vor rund 100 Jahren ausgesehen? Die Antwort darauf…

Die Jagd – Licence for Sex and Crime

Buchvorstellung »„Du solltest einmal über die Jagd schreiben“, meinte Goldy, „das kann keiner so wie du.“ Ich muss ihr Recht geben. Es gibt kaum Autoren, die von der Jagdleidenschaft ergriffen waren und die gleichermaßen über die Kritik und Ablehnung der Jagd schreiben. Ich nehme meine Eignung zum Anlass und erzähle Erinnerungen, dazu Geschichten, die man…

Parson Russell Terrier: des Pfarrers weiße Hunde – Gentlemanjäger von der Insel

von André Brüggemann Die Jagd zu Pferd hinter der Hundemeute, die sogenannte Parforcejagd, wird heute nur noch als Schleppjagd durchgeführt. D.h. es wird kein lebendiges Wild verfolgt und gestellt, vielmehr gibt es einen berittenen Schleppenleger, der eine künstliche Duftfährte legt („Schleppe“), auf der dann die Hundemeute und die Reiter folgen. Die Parforcejagden des Adels in…

Jenseits von Afrika – Die wahre Geschichte der Karen Blixen

von Beate A. Fischer „Sie ist eine frustrierte, hysterische Ehefrau. Klebt an mir, nimmt mir Luft zum Atmen.“ Dies schreibt Denys Finch Hatton an seine Freundin Beryl Markham über Karen Blixen. Ein paar Worte zerstören den Mythos eines der romantischsten Liebesfilme den Hollywood je hervorgebracht hat – Out of Africa. Sydney Pollack inszenierte 1985 nach…

Baltische Küche: Lamm mit Bier und Honig

Rezeptvorstellung von Reiner Grundmann Als ich begann über die Baltische Küche zu schreiben – fiel mir spontan ein in der ganzen Sowjetunion bekanntes Witze-Genre ein. Die kurzen Dialoge begannen eigentlich immer gleich und dienten der Persiflierung des alltäglichen ganz normalen Wahnsinns eines Lebens im Kommunismus. Frage an Radio Eriwan.  Kann man einen Aufenthalt im Baltikum…

Das letzte Gericht: Was berühmte Menschen zum Schluss verspeist haben

Buchvorstellung von Matthias Heine Richard Fasten setzt sich in seinem Buch Das letzte Gericht mit den letzten Mahlzeiten verstorbener Persönlichkeiten auseinander. In breiter Recherchearbeit gewährt er uns einen Einblick in das Leben und den Tod verschiedener Prominenter. Die letzten Gerichte werden analysiert und neben die jeweiligen Persönlichkeiten gestellt. Was für ein Bild entsteht daraus? Wie…

Oscar

von Bertram Graf v. Quadt Dein Platz ist leer. Der auf Deinem Kissen, mit der alten Felldecke drauf, die Du Dir – als sie noch nagelneu war – von meinem Sofa geklaut hast. Dein kleines Kopfkissen liegt noch darauf, Dein Halsband. So wird es noch eine Zeit lang bleiben. Ich werde auch nicht unter das…

Fuchsjagern

Buchvorstellung von Beate A. Fischer „Wer den Fuchs erlegt, wird Jagdkönig.“ Meine ersten jagdlichen Erfahrungen habe ich in einer reinen Niederwildgegend gemacht, wo der Rehbock der Hirsch des kleinen Mannes ist und die meisten der Alten nicht mal eine Büchse im Schrank haben. Im November ziehen sie über die Felder und Wiesen, die Stiefel werden…

Stilkritik: Über Waldgänge am Beispiel der Australian Boots von Blundstone, Modell 500

Eines der besten Heilmittel gegen viele Leiden ist das Gehen. Unsere heutige Alltagsaktivität entscheidet maßgeblich darüber, welche Krankheiten wir in zehn Jahren bekommen. Medizinische Studien belegen dabei, dass unsere persönliche Selbsteinschätzung häufig um das Siebenfache über der realen Anstrengung liegt. So förderte in Sachsen eine Untersuchung mit vielen Tausend Teilnehmern zutage, wieviel Zeit täglich in…