Die Serengeti des Nordens

von Bernd Römmelt Zwischen mir und dem riesigen Bullen liegen nur knapp 20 Meter. Es bläst ein eisiger Wind aus Osten. Die Temperatur dürfte bei minus 40 Grad liegen. Ich bin viel zu nahe. Der Bulle wird unruhig. Er stapft in meine Richtung und senkt den Kopf, dabei schwingt er seinen massigen Schädel von links…

Wildragout mit Brennnesselknödeln

von Gill Meller Wildbret ist ideal für Eintöpfe, besonders das gehaltvolle und aromareiche Fleisch aus der Schulter, das langsames Garen liebt. Da das Fleisch sehr mager sein kann, kombiniere ich es gern mit Pancetta, um dem Gericht die richtige Balance zu geben. Die Knödel lassen sich fix zubereiten und zaubern mit der Brennnessel ein weiteres…

Sind Jagd und Sex das Gleiche?

von Florian Asche Will man sich dieser Frage nähern, dann kommt man am Urvater der Psychoanalyse nicht vorbei. SIGMUND FREUD wurde am 6. Mai 1856 in Freiberg/Mähren geboren. Nach seinem Medizinstudium befasste er sich mit der Erforschung hysterischer Geisteszustände, unter anderem bei dem berühmten Franzosen CHARCOT. Er entwickelte dessen Ergebnisse weiter und formulierte schließlich seine…

Küchengeschichte: Charles Reculet über das Mürbewerden des Fasans

Während meines Architekturstudiums habe ich mich viel mit Baugeschichte auseinandergesetzt. Wie wir heute bauen, basiert natürlich auf technischen und gesellschaftlichen Entwicklungen, die über Jahrtausende abliefen. Mit der Kochkunst ist es ebenso, bloß dass sie noch älter ist als die Architektur. Nach meinem Kenntnisstand spielt die Geschichte des Kochens oder der Kulinarik jedoch in der Ausbildung…

Zauberpilze und Schamanen

 von Dr. Robert Hofrichter Die Entdecker der Magic Mushrooms lebten in der Urzeit Der Konsum von Pilzen traf beim Menschen irgendwann auf ein Bedürfnis, das Tiere nicht haben. Das Bedürfnis nämlich, auf existentielle Fragen eine Antwort zu finden. »Woher kommen wir?«, »Wohin gehen wir?« und »Was können wir gegen die Angst vor dem Tod tun?«…

10 Fangtipps für den September: Kunstköder – gesponnene Ideen

von Martin Wehrle Manchmal helfen schon Kleinigkeiten, um einen Kunstköder fängiger zu machen. Das ist einfacher als gedacht – hier zehn Ideen, wie dein Köder erfolgreicher spinnt. Drillings-Raub Je mehr Drillinge, desto weniger Fehlbisse – diese Rechnung geht bei kleinen Wobblern nicht auf. Manchmal bleibt an einem Drilling mehr hängen als an zweien, die sich…

Trota fredda alla scorza d’arancia: Kalte Forelle in Orangenmarinade

Einfache aber perfekte Rezepte wie dieses, sind der Grund dafür, weswegen Marcella Hazans Die klassische italienische Küche von Christian Seiler, Food-Kolumnist bei DAS MAGAZIN des Tages-Anzeigers, als das beste Kochbuch überhaupt bezeichnet wird. Das Buch, welches 1992 erstmals in den USA unter dem Titel Essentials of Classic Italien Cooking erschien, wurde seither immer wieder aufgelegt…

Gastrosexualität: Das erste Mal

von Carsten Otte Jeder Gastrosexuelle weiß eine Geschichte zu erzählen, wie es mit seiner Kochleidenschaft begonnen hat. Das ist ein autobiografischer Mythos, der oft eine erotische Szene enthält. Wenn ich gefragt werde, was mich zum Herd getrieben hat, denke ich an eine laue Sommernacht Mitte der achtziger Jahre, als ich im Bett meiner Freundin lag….

Wo stecken welche Sauen wann?

von Matthias Meyer und Dirk Waltmann Schwarzwild gilt als unstet. Es hat ein ausgeprägtes Raum-Nutzungsverhalten und besiedelt zunehmend neue Lebensräume. Allerdings hat die Wissenschaft durch den Einsatz von Telemetrie-Technik festgestellt, dass ein Großteil der sozial organisierten Sauen recht standorttreu ist. »Wohnortwechsel« im Jahresverlauf Im Jahresverlauf haben Schwarzkittel unterschiedliche Lebensweisen. Je nach Witterung, Deckung, Fraßangebot und…

NOPI – Das Kochbuch

NOPI (North of PIcadilly) ist der Name des elegantesten Restaurants des Londoner Ausnahmekochs und Kochbuchautoren Yotam Ottolenghi und seines Küchenchefs im NOPI, Ramael Scully. Der Feingeist Ottolenghi wurde in Jerusalem als Sohn eines Italieners und einer Deutschen geboren. Nach einem geisteswissenschaftlichen Studium in Tel Aviv schmiss er nach sechs Monaten die Ausbildung an der London…

Rehrücken mit Dattel-Labneh, Brombeeren und Erdnusscrumble

von Yotam Ottolenghi und Ramael Scully Dieses Gericht besteht aus einer ganzen Reihe von Komponenten. Das sollte Sie aber nicht abschrecken. Man kann die einzelnen Elemente am Vortag zubereiten, sodass alles nur noch zusammengefügt werden muss, sobald das Fleisch gegart ist. Das Ergebnis ist ein echtes Glanzstück. Im NOPI legen wir die parierten Rehrücken auf…

Krustenschmutz und Pustelwulst: Perlpilz (Amanita rubescens)

von Michael Rudolf Der Perlpilz ist ein Grenzgänger, einer, der in den Grauzonen der Genießbarkeit wildert. Technisch ausgedrückt: Er ist bedingt eßbar. Außerdem gehört er einer Pilzfamilie an, die sich Amanita – Wulstlinge – nennt. Das ist kein in Vergessenheit geratener Mädchenname, sondern die Klassifizierung einer äußerst zwiespältigen Gruppe. Die prominentesten Würdenträger dieser Wulstlinge sind…