Jagdgedanken im Februar: Schluss ist – gut ist

von Bertram Graf v. Quadt Jagd vorbei – fürs Erste. Die Schonzeit ist endgültig ausgebrochen. Und wenn der geneigte Leser nun erwartet, dass ich wie üblich anfange, diesen Umstand der weitgehenden Jagdruhe zu beweinen, dann sehe er sich bitte enttäuscht.  Denn ich bin im Grunde gar nicht unfroh darüber, dass die Jagdsaison zu Ende ist….

Blattjagd: Das Wetter

von Bertram Graf v. Quadt Zu kaum einer anderen Jahreszeit beobachte ich den Wetterbericht so häufig und eingehend wie im Vorfeld und besonders während der Rehbrunft. Dabei ist mir weniger wichtig, ob es regnet oder die Sonne scheint – das hat lediglich auf die Ausrüstung Einfluss. Mich interessiert eher die Temperatur, und da auch weniger…

Vom Weg und von der Leidenschaft

von Bertram Graf v. Quadt Der Mensch ist ein seltsames Wesen. Er strebt nach Erfolg, erreicht ihn oft genug aber nicht, sondern erntet Enttäuschung. Er gibt deswegen nicht auf, er vergrößert Mühen, Aufwand und Anstrengung, meist nur um erneut zu scheitern. Dieser Kreislauf von Anlauf, Sprung und harter Landung wird beständig fortgesetzt, bis er entweder…

Bertram Graf v. Quadt über die Geschichte der Blattjagd

von Bertram Graf v. Quadt Wann genau der erste Mensch auf die Idee kam, das Fiepen der Gaiss nachzuahmen um damit einen Bock anzulocken, ist nicht bekannt. Aber es dürfte recht früh gewesen sein, denn erste Erwähnungen der Jagd mit dem Ruf auf das Reh tauchen schon bei den Minnesängern auf. Wolfram von Eschenbach gibt…