Der Geschmack von Laub und Erde: Wie ich versuchte, als Tier zu leben

Buchvorstellung Charles Foster ist verrückt. Verrückt nicht in dem Sinne von geistig minderbemittelt und lebensunfähig, sondern sein Geist ist so verschroben, dass er sich nicht damit abfinden wollte, ausschließlich ein Mensch zu sein. Er musste unbedingt wissen, wie es ist, als Tier zu leben. Ist das vollkommen gaga oder bahnbrechend innovativ? Die Meinungen gehen diesbezüglich auseinander, auch bei…