Die Jagd, das Fischen und der Tod

von Werner Berens Sieben, acht, neun Jahre alt waren wir, lagen auf dem Bauch am Bachufer, ließen den nackten Arm ins Wasser hängen. Mit der linken Hand hielten wir uns an einem Strauch, zur Not an einem Grasbüschel fest, um von der Bachböschung nicht ins Wasser zu rutschen. Kam ein Stichling in Griffnähe und verharrte…

Tod und Blut

von Christian Carl Willinger Des Todes Verleugnung Wir leben in einer Gesellschaft, die den Tod völlig aus ihrem Alltag ausklammert und verdrängt. Gestorben wird anonym in Krankenhäusern, in Altersheimen und virtuell im Fernsehen oder in Computerspielen.Noch zur Mitte des Zwanzigsten Jahrhunderts war es zumindest auf dem Lande üblich, daß man zu Hause starb. Schon die…