Steinzeittechnik: Eine Fischreuse bauen

von John Plant

Eine Fischreuse besteht aus einem großen Korb mit einem trichterförmigen Eingang. Fische schwimmen problemlos in den Trichter, können aber nicht so leicht zurückfinden, da der enge Eingang nur schwer zugänglich ist, wenn sie auf demselben Weg zurückschwimmen.

*

Werkzeuge und Materialien

Steinklinge (Seite 16)

Biegsame Ranken

Ruten oder junge Bäume (zum Flechten)

nach Bedarf zugeschnitten 9 etwa 50 Zentimeter lange Holzstöckchen (für die Korbwand und den Trichter)

*

So fangen Sie einen Fisch mit einer Fischreuse

Legen Sie die Reuse in ein Gewässer, von dem Sie wissen, dass darin Fische schwimmen. Haben Sie einen Köder, dann legen Sie ihn in die Reuse, um Fische anzulocken; notwendig ist das aber nicht. Neugierige Fische und Wassertiere werden den Weg in die Reuse finden, weil sie gerne Fremdobjekte untersuchen, die in ihre Gewässer gelangen. Untersuchen Sie die Reuse alle paar Stunden. Essen Sie Ihren Fang und verwenden Sie Speisereste als Köder. Werfen Sie die Reuse ins Wasser zurück und schauen Sie am nächsten Tag erneut nach.

KRAUTJUNKER-Kommentar:
Wer in der Bundesrepublik Deutschland fischt, ohne über Fischereirechte oder Fischereiausübungsrechte zu verfügen, begeht nach § 293 des deutschen Strafgesetzbuches (StGB) Fischwilderei.
Ganz abgesehen davon, was der Gesetzgeber bestimmt: Tiere tötet man nicht zum Spaß und weil man es kann, sondern nur aus vernünftigen Gründen, wie beispielsweise um sich von ihnen zu ernähren oder um den Bestand zu regulieren.

*

Bauanleitung

1.

Abb.: A: Bildquelle: Buch

Schneiden Sie die Ranken, Ruten oder jungen Bäume für den Korb und den Trichter zu (A). Nutzen Sie irgendeine Technik von den Seiten 64, 68 und 72, um einen mindestens 50 Zentimeter langen Korb zu flechten.

2.

Abb.: B; Bildquelle: Buch

So fertigen Sie den Trichter: Bilden Sie aus den Holzstöckchen einen Kegel und binden Sie sie an einem Ende mit einer Ranke zusammen (B). Verwenden Sie eine ungerade Zahl von Holzstöckchen, um den Kegel zu bilden, wenn Sie den Korb mit der Standardtechnik flechten (gerade Zahlen führen dazu, dass das Flechtwerk falsch übereinanderliegt und der Korb keine Spannung aufweist).

3.

Abb.: C: Bildquelle: Buch

Flechten Sie biegsame Materialien zwischen die Holzstöckchen (C). Ziehen Sie die Holzstöckchen nach hinten, um am schmalen Ende des Kegels eine Öffnung zu formen. Bauen Sie die Reuse zusammen, indem Sie den Trichter in die Korböffnung stecken.

*

Primitive Technology auf Youtube

https://www.youtube.com/channel/UCAL3JXZSzSm8AlZyD3nQdBA

***

Von KRAUTJUNKER existiert eine Facebook-Gruppe.

Titel: Steinzeit-Technik: Hütten bauen, Werkzeuge fertigen und Nahrung beschaffen wie unsere Vorfahren

Autor: John Plant

Übersetzung: Jan Großöhmigen

Verlag: Riva

Verlagslink: https://www.m-vg.de/riva/shop/article/16641-steinzeit-technik/

Zeichnung Pfeil und Bogen: Zachary Smith

Fotos: John Plant

*

Erste Leseprobe aus dem Buch: https://krautjunker.com/2019/12/06/steinzeittechnik-pfeil-und-bogen-bauen/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s