Das Geheimnis der Winterschläfer – Reisen in eine verborgene Welt

Buchvorstellung von @vomWaldindenMund Auf Schietwetter und ein knappes Essensangebot mit längeren Schlafpausen zu reagieren, ist ein reizvolles Lebensmodell. Würden wir Menschen es beherrschen, wie viele Reiseveranstalter hätte es vor Klagen bewahrt? Das Titelbild von Das Geheimnis der Winterschläfer ziert oben einen possierlichen Bilchbeutler, der immer dann längere Schlafphasen einlegt, wenn ihm das Wetter oder das…

Beute machen im Frühling: Die Bache

von Pauline de Bok Abschied von der Stadt Heute hat das neue Jagdjahr begonnen. An der Brücke über die Erasmusgracht warte ich auf eine Freundin, tief in meinen langen schwarzen Wintermantel mit dem Kragen aus Kunstpelz gekuschelt. Ein strenger Westwind weht geradewegs durch ihn hindurch. Nur noch eine kurze Zeit, denke ich, nur noch eine…

Kulturgeschichte der deutschen Küche

Buchvorstellung Humorvolle Eltern, die ihrem Kind einen Namen wie Peter Peter schenken, riskieren im schlimmsten Fall, dass sich ihr Filius verbittert an der Welt rächen will und womöglich Steuerfahnder wird. Im besten Fall jedoch ermuntern sie den Kleinen durch ihre kuriose Namensgebung dazu, ein Mann mit Witz und Geist zu werden. Zu unserem Glück trat…

Cibi simplices – Die Kost der Germanen

„Cibi simplices… sine adparatu, sine blandimentis expellunt fanem“. Ihre Nahrung ist schlicht, ohne Aufwand, ohne Raffinesse vertreiben sie den Hunger.“ Dies schrieb der Römer Tacitus (* um 58 n. Chr.; † um 120) in seiner ca. 100 n. Chr. veröffentlichten Germania über die Kost unserer Vorfahren, die aus „wilden Früchten, frischgejagtem Wildbret und gestockter Milch“ bestand. Weiterhin…