Speisekammer – Vorräte einfach selbst gemacht. Über 350 Rezepte

Buchvorstellung

In dem Scheibenwelt-Roman Mummenschanz von Terry Pratchett heißt es, »Küsse mochten zu Beginn reizvoller sein als die Kochkunst, aber wenn ein junger Mann in Lancr nach einer Braut suchte, so tat er gut daran, die weisen Worte seines Vaters zu berücksichtigen: Küsse verlieren im Lauf der Zeit die Glut der Leidenschaft, aber das Kochen wird immer besser.«

Sofern beim Betrachten der Schatzkammer voller Leckereien auf dem Titelbild unwillkürlich Dein Kopfkino anspringt, so wie vor Jahren in der Honeymoon-Suite mit der elektronischen Anzeigentafel über dem Wasserbett, bist Du hier richtig. Schnall den Gürtel weiter.
Speisekammer ist ein Kamasutra der Kulinarik.

Die schwedischen Schwestern Lisa Eisenmann Frisk und Monica Eisenmann wirken in ihren grauen Schürzen wie resolute Landfrauen, die hintereinander ein Huhn schlachten, einen Strauß Blumen im Esszimmer arrangieren, zwischendurch ihren Arm in eine trächtige Stute stecken, den Fuchs im Hühnerstall mit einem Kopfschuss erlegen und danach köstlichen Käse herstellen.

Wie gut, dass es noch solche zupackenden Frauen in diesen Zeiten gibt, in denen Männer mit Vollbart und Holzfällerhemd in Berlin Mitte darüber rätseln, ob ihre Pflegelotion vegan ist.

Kurzum, man lässt sich von den beiden Buchautorinnen und Bloggerinnen, die ursprünglich in Stockholm eine Mischung aus Buchhandlung und Restaurant betrieben, gerne ans Patschehändchen nehmen und dazu anleiten, selbst eine Speisekammer anzulegen.

Schon beim ersten Durchblättern gerät man ins Schwärmen und Träumen. Hier geht es nicht nur um Obst-Konfitüren und eingelegtes Gemüse …

Die Kapitel werden durch Texte mit nicht mehr als drei Seiten eingeleitet, welche die wichtigsten Informationen bündig vermitteln.  Aufgrund der schieren Anzahl von Rezepten ist nicht jedes einzeln illustriert worden. Dies ist nicht störend, sondern dient der Übersichtlichkeit.

Alles wirkt aufgeräumt und klar, so dass dem Leser auch bei herausfordernden Zubereitungstechniken wie dem Essigherstellen, Brotbacken oder der Milchsäuregärung nicht bange wird.

Der Großteil der Rezepte ist einfach umzusetzen. Insbesondere bei den Würzsaucen fasziniert eine Vielfalt von Möglichkeiten, die woanders schwer zu finden ist.

Für Kulinariker die sich komplexen Herausforderungen stellen möchten, bleiben Aufgaben wie die Herstellung und Reifung von Käse oder die Herstellung von Wurst und Schinken.

Die Autorinnen täuschen nicht darüber hinweg, dass vieles am Anfang misslingen wird, da es Übung und Erfahrung braucht, die man nicht einfach durch das Lesen eines Textes erwerben kann. Es gibt schon Gründe, warum Fleischer, Bäcker und Käser Meisterhandwerke sind.

Die Zubereitungen sind oft überraschend einfach, manchmal richtig schwer, aber kosten immer Zeit. Und natürlich braucht man auch Platz zum Aufbewahren – idealerweise eine Speisekammer – denn ein einzelnes Glas Eingelegtes oder eine Wurst zu machen lohnt nicht den Aufwand.

Vor dem enthusiastischen Start, sollte sich der Leser daher auch bewusst machen, dass es, angesichts der niedrigen Preise des Lebensmitteleinzelhandels vor allem darum geht, Qualität nach eigenem Geschmack zu produzieren und nicht Geld zu sparen.

Den Eisenmann-Schwestern (was ein wenig nach Game of Thrones klingt) ist ein schönes Buch gelungen, welches das Zeug hat, ein Standardwerk für passionierte Hobbyköche zu werden.

***

Anmerkungen

Von KRAUTJUNKER existiert eine Gruppe bei Facebook.

Titel: Speisekammer – Vorräte einfach selbst gemacht. Über 350 Rezepte

Autorinnen: Lisa Eisenmann Frisk + Monica Eisenmann

Verlag: Hölker Verlag

Verlagslink: https://www.hoelker-verlag.de/buecher/buch/speisekammer.html

ISBN: 978-3881171823

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s