Kurtisanen und Meeresfrüchte. Die verzehrenden Leidenschaften im klassischen Athen.

Buchvorstellung Unsere Kultur speist sich aus drei Quellen: Der christlich-jüdischen Buchreligion, der griechisch-römischen Antike und der germanisch-keltischen Volkskultur. Die Griechen hatten am meisten Spaß. Wie der englische Althistoriker James N. Davidson unterhaltsam und differenziert belegt, widmeten sie sich in ihrer Freizeit ohne Schuldgefühlen den weltlichen Freuden: Essen, Trinken und Sex. In seiner Kulturgeschichte behandelt Davidson…

Grillbar: Louisa grillt anders

Grillen ist ein Machoding. Gerade Männer, die Kochen für eine Frauensache halten und sich weigern in der Küche einen anderen Handschlag zu leisten, als eine Bierflasche zu öffnen, stehen begeistert stundenlang am heißen Grill, um dort möglichst mächtige Fleischstücke über dem Feuer verbrennen zu lassen. Womöglich, weil das Draußenessen schon aus klimatischen Gründen besonders im…

DAS KULINARISCHE NECRONOMICON: Die etwas andere Rezeptsammlung

„Seltsam, aber so steht es geschrieben…“ Mit dieser beunruhigenden Aussage endete jede Gruselgeschichte in den von mir als Kind geliebten Comics „Gespenster Geschichten“. Genau dieser Satz könnte das Motto des kulinarischen Necronomicons sein, bezieht sich doch schon der Titel des Buches auf ein fiktives Buch, um das sich die Horrorliteratur des Autors H. P. Lovecraft…

Die paläolithische Küche

Buchvorstellung Einer der aktuellen Megatrends der zeitgenössischen Kochkultur ist, neben Vegetarisch oder gar Vegan, die paläolithische Küche, auch Paläo-Diät oder Steinzeiternährung genannt. Ihren Ursprung hat diese Ernährungsform in den späten 60ern und den folgenden 70er Jahren. Mit der Kraft des regel- und grenzenlosen Lebensgefühls dieser Epoche wurden so schnell wie nie zuvor in Musik, Mode,…

Das große Buch vom Wild

Das Karussell der Moden dreht sich bei den Kochbüchern immer schneller. Inhaltliche Trends wie Vegan, Paläo, Saison und Region, Selbstversorgung, Nose-to-Tail und Grillen wurden erst im Internet propagiert, strahlen jetzt auf der Höhe des Zeitgeistes bis sich der Markt übersättigt und die nächste Sau durchs Dorf gejagt wird. Ebenso ändert sich die Gestaltung der Bücher…

Der mystische Weg zur Steinpilzbutter

Der Weg Die Tragödie des Menschen besteht darin, dass er zum Denken erzogen wird, aber nur glücklich ist, wenn er nicht denkt und sein Geist vollständig in einer Tätigkeit versinkt, über die sein Gehirn vergisst, unentwegt die eigene Vergangenheit zu analysieren und Zukunft zu planen. Über Jahrtausende erprobte Techniken hierzu sind beispielsweise, je nach Geschlecht,…

Eine kurze Kulturgeschichte der Fliese (Teil 1: Am Anfang war der Nilschlamm)

In der mittleren Bronzezeit, also vor 3.600 Jahren, als unsere Vorfahren unrasiert in den dünn besiedelten Wäldern Mitteleuropas hausten, erfreuten sich die Fellachen bereits unter Königin Nofretete dem Glanz ihrer Hochkultur. Gab es in unserer Heimat Dörfer mit allenfalls 30 Gehöften und nutzte man Natursteine höchstens für Fundamentstreifen, errichteten die Ägypter schon seit mehr als…

Meditationen über die Jagd

Buchvorstellung Wenige Dinge sind im Europa des 21sten Jahrhundert so aus der Zeit gefallen, wie die Jagd. In weiten Teilen der Öffentlichkeit ist es ratsamer sich zu abnormen Sexualpraktiken, Drogenkonsum oder als Fan des Dschungelcamps zu bekennen, als sich als Jäger zu outen. Fleisch erhält man möglichst denaturiert in Verpackungen auf denen pittoreske Bauernhöfe aber…

365 Rezepte aus der französischen Landküche

Über kaum ein Land pflegt Deutschland so viele Ansichten wie über Frankreich. Obwohl die Franzosen keine Autos bauen können, bewundert man das Land aufgrund der Hingabe, mit der sich die Franzosen der Kochkultur, dem Wein und frivolen Sexualpraktiken widmen, als das Paradies der Lebenskunst, so dass bekanntlich selbst Gott in Frankreich wohnt. Insbesondere in der…

Sauen: Das Wildschwein-Kochbuch

Buchvorstellung Unter Jägern gilt die wehrhafte europäische Wildsau als Grizzly des kleinen Mannes. Dieser Vergleich ist natürlich grotesk, denn Wildschweine sind erheblich schmackhafter als Bären. Jeder kleine Junge, der seine ersten Geschichtskenntnisse bei der Lektüre von Asterix-und-Obelix-Heften erwarb, weiß ganz genau, dass es kaum ein größeres Vergnügen als die Wildschweinjagd und ganz sicher kein Happy-End…

H wie Habicht

Buchvorstellung Der Tod ihres geliebten Vaters warf die Stipendiatin an der Universität Cambridge aus der Bahn. Sie fühlte sich so verletzt, dass sie ihr Menschsein nicht mehr ertragen konnte und ihr Leben an einem Habicht ausrichtete, um wie das Raubtier zu werden. Das Buch, das sie mit dem Abstand von fünf Jahren über ihr Trauerjahr…