Einkaufsblues

von Christian Maintz

Neulich abend ist’s gewesen,
Hier ums Eck, bei Edeka,
Als ich hinterm Aufschnitt-Tresen
Dich, du Holde, stehen sah.

Weihnachtsengelblonde Locken,
Bernsteinaugen, Erdbeermund –
Himmel, war ich von den Socken,
Dachte: Donnerwetter! und:

Wird das Schicksal uns vereinen?
Enden meine Seelenpein?
Süßer Blick! Er traf den meinen
Und du sprachst:
„Was darf’s denn sein?“

Wardst du meiner Liebe inne?
Ach, du lächeltest kokett!
Beinah schwanden mir die Sinne,
Doch ich sagte: „Zwiebelmett,

Hundert Gramm, und eine Schnitte
Leberkäs.“ Das gabst du mir.
Und du sprachst: „Der Nächste bitte.“
Wortlos wankte ich zur Tür.

Später stand ich auf der Straße,
Regen wehte in mein Ohr,
Und mir kam in hohem Maße
Dieses Leben sinnlos vor.

Nächste Woche werd‘ ich’s wagen;
Fragst du dann: „Was darf es sein?“
Werd‘ ich laut und deutlich sagen:
„Du, Geliebte, du allein!“

***

Anmerkungen


Von KRAUTJUNKER gibt es nicht nur eine Facebook-Gruppe, sondern jetzt auch Outdoor-Becher aus Emaille. Kontaktmail für Anfragen siehe Impressum.

Titel: Liebe in Lokalen

Autor: Christian Maintz -> http://www.christianmaintz.de/

Verlag: Verlag Antje Kunstmann GmbH

Verlagslink: https://www.kunstmann.de/buch/christian_maintz-liebe_in_lokalen-9783956140938/t-0/

ISBN: 978-3956140938

Mehr aus dem Buch: https://krautjunker.com/tag/liebe-in-lokalen/

Bildquelle des Blogtitelbildes: Photo by Eduardo Soares on Unsplash

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Ich hätte gerne 1 pfund von der fetten groben.

    Die hat diese Woche Berufsschule.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s