Austern a là Française

Rezeptvorstellung von Michael Vahl

The Oysterking bietet eine Menge spannender Rezepte, viele sind mit wenig Aufwand zu verwirklichen. 

Letzte Woche haben wir einen spontanen Trip an die Nordsee gemacht. Das Wetter traumhaft und so genossen wir Sonne, Strand und die Ruhe der Eiderinsel für ein paar Tage. Zwischendurch noch eine schnelle Austernsafari mit unserem kleinen Mann. Der ist mittlerweile einer der besten Sammler und hat Riesenspaß dabei. 

Bildquelle: Michael Vahl

Wie immer haben wir eine ordentliche Zahl der wilden Austern gesammelt und im Buch fand sich schnell ein passendes Rezept. 

Bildquelle: Michael Vahl

„Austern a la francaise“, überbackene Austern mit Bärlauchbutter und ein wenig Schinken. 

Bildquelle: Michael Vahl

Bärlauchbutter war natürlich schon fertig und statt des Schinken gab es selbstgemachten Bacon. 

Bildquelle: Michael Vahl

Irgendwie schaffe ich es nie mich exakt an Rezepte zu halten. 

Bildquelle: Michael Vahl

Austern öffnen, erstes Wasser abgießen, eine Flocke Bärlauchbutter und ein kleines Stück Bacon. Ab auf den Grill und und kurz überbacken. 

Bildquelle: Michael Vahl

Das Ergebnis war sehr ansehnlich und geschmacklich grandios. Sehr zu empfehlen und eine Wiederholung ist schon geplant. Es ist ja gerade Bärlauchsaison. 

Bildquelle: Michael Vahl

»As I ate the oysters with their strong taste of the sea and their faint metallic taste that the cold white wine washed away, leaving only the sea taste and the succulent texture, and as I drank their cold liquid from each shell and washed it down with the crisp taste of the wine, I lost the empty feeling and began to be happy und to make plans.«

Ernest Hemingway – A MOVEABLE FEAST

Bildquelle: The Øyster King Cookbook

Austern a là Française

Bildquelle: Sven Sindt – Splendid Papers

ZUTATEN FÜR
4 PERSONEN

12 Austern
75 g Knoblauch- oder
Bärlauch-Butter
75 g geriebener Parmesan
50 g luftgetrockneter Schinken
(Fanø- oder Parma-Schinken)
grobes Salz

ZUBEREITUNG

Die Austern öffnen, lösen und in den tiefen Schalen auf ein mit grobem Salz bedeckten Backblech oder einen Grill legen. Jede Auster mit zwei Knoblauch- oder Bärlauch-Butterflöckchen belegen. Mit einem Teelöffel geriebenen Parmesan bestreuen und im Ofen fünf Minuten backen. Den Grill einschalten und ein Stück luftgetrockneten Schinken auf die Austern legen. Die Austern etwa zwei Minuten gratinieren bis der Schinken knusprig ist. Danach sofort servieren.

*

KRAUTJUNKER-Rezensent Michael Vahl

Winkeladvokat im Staatsdienst. Beruflich bedingt mit der dunklen Seite des Weltgeschehens befasst, viel Freude an den schönen Seiten des Lebens. Leidenschaftlicher, freestylender Hobbykoch mit Hang zu schrägen Experimenten. Mein irrsinnigstes aber auch gelungenes Experiment war bisher angeflammter Tuna mit Kassler-Wasabi-Schaum. Großer Fan des östlichen und südlichen Afrikas und mit Familie immer auf der Suche nach neuen Freuden. Eigentlich an richtiges Kind der Nordseeküste, nun im Norden Hamburgs ansässig. Zwischendurch einige Jahre zum Studium in Regensburg und dann einmal quer durch die Welt.

***

Anmerkungen

Von KRAUTJUNKER gibt es eine Facebook-Gruppe und Outdoor-Becher aus Emaille. Kontaktmail für Anfragen siehe Impressum.

Titel: The Øyster King Cookbook

Autor: Jesper Danneberg Voss u. Colin John Seymour Jr.

Verlag: SPLENDID PAPERS

ISBN: 978-3964432100

Mehr aus The Øyster King Cookbook: https://krautjunker.com/?s=The+%C3%98yster+King+Cookbook

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s