Die Sache mit der Auslandsjagd: Trophäen oder Artenschutz?

Buchvorstellung von Beate A. Fischer Hannes und Ludwig Siege haben sich ein dickes Brett vorgenommen zu bohren; Die Sache mit der Auslandsjagd. Wie das Titelbild des Buches bereits vermittelt, geht es im Wesentlichen um die Auslandsjagd in Afrika. Beide Autoren haben reichlich Erfahrungen auf dem schwarzen Kontinent gesammelt, in verschiedenen Ländern gelebt und gearbeitet für…

Erongo Verzeichnis für afrikanisches Jagdwild

Buchvorstellung von Beate A. Fischer Ich hatte das Erongo Verzeichnis für afrikanisches Jagdwild auf der Jagdmesse in Dortmund Ende Januar 2020 kurz in der Hand und seitdem ging es mir nicht mehr aus dem Kopf. Dieser Zustand wurde auch nach einer Lesung des Herausgebers Ende Februar in Hamburg nicht besser. Anfang März lag es dann…

Die Rinderkiller von Kongwa

von Brian Nicholson Als ich im Jahr 1961 von meinem langen Urlaub zurückkehrte, hatte Tanganjika seine vollständige Unabhängigkeit erreicht. Ich entschied mich dafür, unter der neuen afrikanischen Regierung, die die britische Kolonialverwaltung abgelöst hatte, weiterzuarbeiten. Bruce Kinloch, der als Leiter der Wildschutzbehörde ebenfalls weitermachte, hatte die Struktur der Behörde und die Hierarchien revidiert und den…

Von menschenfressenden Löwen

Das von Rolf D. Baldus herausgegebene Buch Großwildjagd im alten Afrika schildert Episoden aus der letzten Epoche der Kolonialzeit und den ersten Jahren afrikanischer Unabhängigkeit. Beschrieben werden Verhältnisse zwischen Europäern und Afrikanern, Methoden des Naturschutzes oder der Jagd, die inzwischen fast ein Lebensalter zurückliegen. Die kolonialen Machtverhältnisse waren nichts, was der Farmersohn Brian Nicholson in…

Wildes Herz von Afrika: Der Selous – traumhaftes Wildschutzgebiet

Buchvorstellung Das wilde Herz von Afrika pocht im südlichen Tansania. Nach dem charismatischen Abenteurer, Jäger und Schriftsteller Selous benannt, ist es das älteste Schutzgebiet Afrikas, sogar das größte der Welt. In dieser archaischen Wildnis, mit rund 50.000 km² etwa 15 % größer als Dänemark oder die Schweiz, sind außer Wildhütern keine Menschen sesshaft. So bietet…

Tod am Rufiji

von Rolf D. Baldus  Es ist eine mondlose Nacht am 20. April 2004 in Südtansania. Die 75-jährige Salma wirft sich im Halbschlaf hin und her. Neben ihr liegt ihre jüngere Schwester Asha und schnarcht leise. Die feuchtheiße Hitze in der Regenzeit lässt Salma keinen Schlaf finden. Das ist auch gut so, denn sie liegt auf…

Die letzte Bastion der Wildhunde

Abb.: Wildhunde – bunte Wölfe     von Neil Stronach In den frühen Morgenstunden, lange vor der Dämmerung, verließ ich meine Station Kingupira im Osten des Selous. Langsam passierte ich einige Einzelgehöfte von Tapika, einem der ersten Dörfer auf dem Weg nach Dar es Salaam, als mein Geländewagen plötzlich von einer Meute Hunden umgeben war….

Die Jagdwaffen von F. C. Selous

von Rolf D. Baldus und Ludwig Siege Das Leben von Frederick Courteney Selous als Jäger und Naturalist reicht von der Zeit, in der afrikanische Elefantenjäger aus glattläufigen Vorderladern Bleirundkugeln verschossen, bis in die Ära moderner Jagdwaffen und Patronen, wie sie auch heute noch verwendet werden. Dies macht seine Erfahrungen unvergleichlich. In seinen Büchern und Artikeln…

Menschenfresser-Löwen: Tote, die zurückkehren

von Rolf D. Baldus Wir saßen am Lagerfeuer am Lake Utungi im östlichen Selous. Ringsherum leuchteten die Feuer der Wildhüter, die jetzt nach Einbruch der Dunkelheit ihr Ugali, den Maisbrei, mit Bohnen kochten. Töpfe klapperten, die Geräusche der Wildnis setzten ein. Einer erhob sich und verschwand hinter dem nächsten Busch. Doch bald hörte man von…