Von Schampelmännern und Bovisten

Eine Verneigung von Wiglaf Droste Haben Sie es satt, Müller zu heißen, Meier oder Schulze? Möchten Sie nicht lieber ein filziger Milchling sein? Ein Flaschenstäubling? Ein grauer Wulstling? Ein striegeliger Rübling? Ein lila Dickfuß? Ein spariger Schüppling? Ein Judasohr? Eine krause Glucke? Ein kegeliger Saftling? Eine Toten-Trompete? Ein duftender Leistling? Ein gemeiner Stinkschwindling? Oder ein…

Großvaters Platzln

von Michael Rudolf Ich kann heute nicht mehr genau sagen wie oft ich als Kind mit dem Großvater im Wald, genauer: im Forst, gewesen bin. Aber ich könnte schwören, dass es zur fraglichen Zeit jeden Tag gewesen sein muss. Selbstverständlich ist das Quatsch. Soviel Zeit hatte der Großvater gar nicht. Obwohl er viel Zeit hatte,…

„Wer Glück hat, findet eine Ersatzleber“

Marin Majica im Gespräch mit Pilzberater Ewald Gerhardt Bald beginnt sie wieder, die Zeit von Ewald Gerhardt. Der drahtige 55-jährige hat einen ruhigen Blick unter seinen dunklen Augenbrauen, und den braucht er auch. Wenn die Berliner von Anfang Mai bis Ende Oktober in Wald und Wiesen unterwegs sind und mit gefüllten Körbchen von ihren Spaziergängen…

Pilz-Pesto

von Markus Sämmer Sammelabenteuer im Wald Schon als kleiner „Bua“ im Alter von drei, vier Jahren hat mich mein Opa mit in den Wald zum „Schwammerlsuchen“ genommen – für mich jedes Mal eine echte Offenbarung. Ich hatte dabei ein wenig das Gefühl, das Kinder auch beim Ostereiersuchen verspüren: Jagdfieber, Spannung und gelegentlich auch bunter Sammelerfolg….

Pilzsammelsurium: Sorgsamer Ratgeber für Pilzverehrer und Pilzverzehrer

Buchvorstellung Pilze sind Zaubereiheimlich und vielerleitief, tief im Wald.Satanspilz, Schopftintling, Stinkmorchel-Ei,Stiel und Hut, Trichter, Korrallengeweih – Moder wird Fleisch und Gestalt. Pan dreht den Zauberring,schon steht ein Wunderdingfarbig im Moos:Grüntäuberl, Goldröhring, Kaiserling,Reizker und Lackpilz und Pfifferling – ach, ist das Märchenbuch groß. Märchen der Wald gebiert,Meister Lukull serviert,such sie dir aus:Bries’chen mit Champignons, Brätling paniert,Steinpilz…

Pilze trocknen und wieder einweichen

Vorteilehaft: Eine sparsame und einfache Methode, bei welcher das Aroma erhalten bleibt und die Verwendungsmöglichkeiten vielseitig sind. Nachteilhaft: Nur bei Pilzen mit festem Fleisch möglich. Haltbarkeit: Ein bis anderthalb Jahre Am Anfang steht die Entscheidung, ob die Pilzernte tatsächlich konserviert werden soll. Genießt man sie im frischen Zustand, erhält man ein intensives Aroma und einen…

Kleine Philosophie der Passionen: Pilze sammeln

Buchvorstellung »Pilze sind erst einmal nicht anwesend, sie verstecken, verbergen, verschließen und tarnen sich, aber es gibt eine Wahrscheinlichkeit und eine Hoffnung, sie zu finden. Die Suche bedeutet Aufbruch, Verheißung, Abenteuer, und je vergeblicher und erfolgloser der letzte Pilzgang war, desto mehr Spannung, Erfüllung, Belohnung, verspricht der nächste.« Diese verheißungsvollen Worte stehen auf der Rückseite…

Pilze? Ab in den Wald!

von Inge Fasan Für eine erfolgreiche Pilzsuche wartet der Volks- bzw. Aberglaube mit einigen nützlichen Regeln auf. Dass das Wachstum von Pilzen mit dem Regen zusammenhängt, war bekannt, insofern scheint es logisch, dass an einem Donnerstag, der dem germanischen Donnergott Donar/Thor gewidmet war, mit der Suche begonnen werden soll. Abgesehen davon solle man sich beim…

Landtage: Nelkenschwindling (Marasmius oreades)

von Michael Rudolf Die feinen Kollegen wußten sich nicht zu lassen vor Neid, weil ich für ein paar Tage aufs Land verschwinden durfte, das elterliche Anwesen zu hüten. Doch nichts da. Der Dorfblockwart versieht dort sein Tag- und Nachtwerk, und die nachbarlichen Kreissägen und Rasenmäher flöten frühmorgens ihre klare, gefühlvolle Weise dazu. Die Luft hat…

Die Fruchtkörper des europäischen Großpilzes und ihre Lage in der Gesellschaft

von Michael Rudolf Pilze also. Alle Jahre wieder gerät eine obstinante Teilpopulation aus dem Häuschen, wenn die ersten ausgiebigen Sommerregen verdampft sind und um die Ecke schüchterne Vorboten den Herbst ankündigen. Wie besessen storchen und kriechen zu allem bereite Mitbürger durchs Unterholz, fingern zuchtlos in der warmen, weichen Erde oder schrauben die Fruchtkörper des europäischen…